Visit our Christmas Gift Finder
Wittgensteins Philosophische Grammatik: Entstehung Und Perspektiven Der Strategie Eines Radikalen Aufkl rers (Paperback)
  • Wittgensteins Philosophische Grammatik: Entstehung Und Perspektiven Der Strategie Eines Radikalen Aufkl rers (Paperback)
zoom

Wittgensteins Philosophische Grammatik: Entstehung Und Perspektiven Der Strategie Eines Radikalen Aufkl rers (Paperback)

(author)
£46.99
Paperback 160 Pages / Published: 01/01/1971
  • We can order this

Usually dispatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket
ORTSBESTIMMUNG DER PHILOSOPHISCHEN GRAMMATIK I. Absicht dieser Arbeit ist es, ein wenig Licht in die teils komischen, teils lebensgef hrlichen Aspekte der Aufsplitterung unseres Lebens in h eines vor und in eines nach I7 zu bringen, und zwar anhand des Ent- wicklungsgangs der Wittgensteinschen Philosophischen Grammatik. Das aufgezeigte Problem kursiert unter vielen Titeln und Etiketten: Theorie und Praxis, Wissen und Glauben, Beruf und Freizeit o. . Diese Auf- z hlungen m chten allerdings kein Unverm gen des Verfassers andeuten, sich auf einen Titel festzulegen. Vielmehr ist es ein wichtiges Resultat Wittgensteinschen Philosophierens, dass verschiedene Sinne nicht selbiges vermeinen, insofern sie denselben Gegenstand meinen, sondern sofern sich der Sinn als Sinn durchh lt, d. i. als Gebrauch im Umlauf ist. Insofern der Verfasser mit Wittgenstein die Partikel d. h., d. i., m. a. W. und hnliche f r das Philosophieren f r konstitutiv und eigent mlich h lt, also, mithin die Bestimmung Sinn ist Sinn als Sinn! zu erf llen ver- sucht (trotz der penetranten H ufung in einer derartigen Exposition), k nnen die Untersuchungen zun chst als subjektiv, bzw. transzen- dental bezeichnet werden. Die n here Lokalisierung des Themas wird in drei Z gen vorgenommen: das popul re Gegensatzpaar Ideologie lmd Wissenschaft f hrt uns zu den in einer bestimmten philosophischen Tradition fixierten Begriffen Lebenswelt und technische Welt, deren Widerstreit wiederum von L. Eley auf das ungekl rte Verh ltnis von Ph nomenologie und Logik zur ckgef hrt worden ist. Nach dieser Orts- bestimmung wird hoffentlich einigermassen verst ndlich, dass die Kenn- zeichnung Wittgensteins als eines Aufkl rers nicht nur nicht logische Untersuchungen verbietet, sondern sie vielmehr notwendig macht.

Publisher: Springer
ISBN: 9789401504546
Number of pages: 160
Weight: 251 g
Dimensions: 234 x 156 x 9 mm
Edition: 1971 ed.

You may also be interested in...

The Order of Time
Added to basket
£12.99
Hardback
Enlightenment Now
Added to basket
£12.99
Paperback
Meditations
Added to basket
£7.99   £5.99
Paperback
I Am Dynamite!
Added to basket
£25.00   £22.99
Hardback
National Populism
Added to basket
£9.99
Paperback
Renaissance Nation
Added to basket
How the World Thinks
Added to basket
£20.00   £18.00
Hardback
Utopia for Realists
Added to basket
Big Ideas for Curious Minds
Added to basket
Wabi Sabi
Added to basket
£12.99
Hardback
Political Correctness Gone Mad?
Added to basket
k-punk
Added to basket
£20.00
Paperback
The Daily Stoic
Added to basket
£10.99   £7.99
Paperback
Like A Thief In Broad Daylight
Added to basket
The Little Book of Ikigai
Added to basket

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.