Verbraucherpolitik von unten: Paradoxien, Perspektiven, Problematisierungen - Konsumsoziologie und Massenkultur (Paperback)
  • Verbraucherpolitik von unten: Paradoxien, Perspektiven, Problematisierungen - Konsumsoziologie und Massenkultur (Paperback)
zoom

Verbraucherpolitik von unten: Paradoxien, Perspektiven, Problematisierungen - Konsumsoziologie und Massenkultur (Paperback)

(editor), (editor), (editor)
£49.99
Paperback 377 Pages
Published: 04/08/2020
  • We can order this from the publisher

UK delivery within 3-4 weeks

  • This item has been added to your basket

Verbraucherpolitik wurde in Deutschland seit ihrem Bestehen in den 1950er Jahren vorwiegend als ein Aktions- und Massnahmenbundel verstanden und betrieben, das in erster Linie staatlicherseits initiiert und institutionalisiert wurde. Oftmals auch wurden von Staats wegen entsprechende Auftrage erteilt und Foerdermodelle aufgesetzt, wodurch ein Erscheinungsbild entstand, als ob man es im Grunde nur mit einer durch die Makropolitik verordneten 'Verbraucherpolitik von oben' herab zu tun hatte. Nicht, dass in diesen zuruckliegenden Jahrzehnten nicht auch immer wieder Versuche unternommen worden waren, verbraucherpolitische Anstoesse aus der Mitte der Zivilgesellschaft - oft in Gestalt kleiner Burgerinitiativen - zu geben. Und gerade in den letzten Jahren sind einige neue Verbraucherorganisationen entstanden, die ungleich basisnaher operieren. Dennoch scheint sich bei den grossen, regierungsnahen 'Playern' im Feld, die schon jahrzehntelang im 'Geschaft' sind, von der regierungsinternen Verbraucherpolitik ganz zu schweigen, der Eindruck festgesetzt zu haben, Verbraucherpolitik betreffe ein Politikfeld, das im Wesentlichen durch eine Kollaboration von Staat einerseits, samtliche Verbraucher und Verbraucherinnen gleichermassen vertretenden Verbraucherschutzorganisationen andererseits bestellt wird, wahrend die vielen kleinen Verbraucherinitiativen, von einzelnen engagierten Verbrauchern oder Verbraucherinnen gar nicht erst angefangen, demgegenuber regelmassig ins Hintertreffen geraten. Diese Perspektive bezieht sich groesstenteils auf die Sicht auf und aus dem Zentrum der Politik heraus. Diesem institutionell vorherrschenden Eindruck, es gabe im Prinzip nur 'Verbraucherpolitik von oben', die wirklich schlag- und durchsetzungsfahig sei, soll mit diesem Band ein Stuck weit entgegengewirkt werden.

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden
ISBN: 9783658297534
Number of pages: 377
Weight: 511 g
Dimensions: 210 x 148 x 21 mm
Edition: 1. Aufl. 2020

You may also be interested in...

Violence
Added to basket
£9.99
Paperback
What Sport Tells Us About Life
Added to basket
Mortality
Added to basket
£7.99
Paperback
Population 10 Billion
Added to basket
Sex and Punishment
Added to basket
Small Is Beautiful
Added to basket
Visibly Muslim
Added to basket
£28.99
Paperback
The Theory of the Leisure Class
Added to basket
The Book of Tea
Added to basket
£8.99
Paperback
Occupy!
Added to basket
£9.99
Paperback
Uncommon People
Added to basket
£12.99
Paperback
AQA A Level Sociology: Book 2
Added to basket
The Tribes of Britain
Added to basket
Sex at Dawn
Added to basket
£11.99
Paperback
The Tipping Point
Added to basket

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.