• Sign In / Register
  • Help
  • Basket0
Unternehmerisches Denken Zwischen Strategie Und Finanzen: Die Vier Jahreszeiten Der Unternehmung (Hardback)
  • Unternehmerisches Denken Zwischen Strategie Und Finanzen: Die Vier Jahreszeiten Der Unternehmung (Hardback)
zoom

Unternehmerisches Denken Zwischen Strategie Und Finanzen: Die Vier Jahreszeiten Der Unternehmung (Hardback)

(author), (author)
£54.99
Hardback 342 Pages / Published: 04/12/2007
  • We can order this

Usually despatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket
Im Spannungsfeld zwischen Strategie und Finanzen bewegt sich das gesamte Planungs- und Entscheidungssystem von Unternehmen: Ein Top-Manager und ein bekannter Wissenschaftler �berwinden hier die Gegens�tze beider "Denkschulen," ohne sie zu verw�ssern...

Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
ISBN: 9783540759508
Number of pages: 342
Weight: 680 g
Dimensions: 234 x 156 x 21 mm
Edition: 2008 ed.


MEDIA REVIEWS

Aus den Rezensionen:

" Die Autoren wollen nach eigenen Angaben die Kluft zwischen Befurwortern eines strategischen Managements und Anhangern finanzwirtschaftlich orientierter Fuhrung uberwinden. Schwenker und Spreemann haben sich dafur ein neues Lebenszyklus-Modell von Unternehmen ausgedacht: die vier Jahreszeiten. Die Kunst der Fuhrung besteht heute darin, die Phasen einer Unternehmung oder ihrer Teile zu koordinieren, schreiben die Autoren. Ihr Modell soll Entscheidungshilfe sein, wenn Chefs wieder einmal die Advokaten beider polarisierender Fuhrungskonzepte im eigenen Unternehmen unter einen Hut bringen mussen " (Bert Frondhoff, in: Handelsblatt, 18. Dez. 2007, S. 22)

"Berger-Chef Schwenker erklart, wie sich Langfriststrategien und Renditestreben vereinbaren lassen." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

" Wiewohl ein Lehrbuch, das nicht ohne Formeln auskommen mag, ist das Werk leicht konsumierbar, mit vielen Zitaten und amusanten Episoden. So erfahrt man nebenher Wissenswertes uber clausewitzsche Kriegskunst und die Entstehungsgeschichte der Marke Mercedes. Ein Uberblick vor jedem Kapitel, Zusammenfassendes am Schluss wohltuende Redundanz bei diesem harten Stoff. Didaktisch ist das Buch gelungen, etwa mit Fragen zur Lernkontrolle. Mit ihrer wissenschaftlichen Analyse entkraften die Autoren die suffige Polemik, Strategie sei im Grunde nur die erste Ableitung des gesunden Menschenverstandes." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

"Querdenker oder Manager. Visionar oder Konformist. Strategisches Denken oder finanzielles Denken. Ein Spannungsfeld, in dem sich das gesamte Planungs- und Entscheidungssystem eines Unternehmens bewegt. ... In ihrem Buch entwickeln Roland Berger-CEO Schwenker und St. Gallen-Ordinarius Spremann ein Modell zur Uberwindung des Antagonismus der beiden Denkschulen." (in: W & V - Werben und Verkaufen, 2008, Issue 1-2, S. 55)

Strategisches oder finanzielles Denken, welcher der beiden Positionen ist der Vorzug zu geben? Das Buch beantwortet die Frage nicht mit einem Entweder-Oder, sondern mit einem Sowohl-Als-Auch . ... Es handelt sich also vornehmlich um eine theoretische Darstellung, die anhand praktischer Falle gepruft und konkretisiert wird. ... Viel Spass beim Lesen (http: //www.v-und-s.de/showart.html?id=460&action=print&PHPSESSID=147a05f80)

... So einfach und uberzeugend diese wissenschaftshistorischen Erklarungen klingen, so sind sie doch eine kleine Sensation. ... Dem Werk sind viele Leser zu wunschen. (in: Bilanz- und Buchhaltung, 2012, Issue 5, S. 3 f)

"


Aus den Rezensionen:

" Die Autoren wollen nach eigenen Angaben die Kluft zwischen Befurwortern eines strategischen Managements und Anhangern finanzwirtschaftlich orientierter Fuhrung uberwinden. Schwenker und Spreemann haben sich dafur ein neues Lebenszyklus-Modell von Unternehmen ausgedacht: die vier Jahreszeiten. Die Kunst der Fuhrung besteht heute darin, die Phasen einer Unternehmung oder ihrer Teile zu koordinieren, schreiben die Autoren. Ihr Modell soll Entscheidungshilfe sein, wenn Chefs wieder einmal die Advokaten beider polarisierender Fuhrungskonzepte im eigenen Unternehmen unter einen Hut bringen mussen " (Bert Frondhoff, in: Handelsblatt, 18. Dez. 2007, S. 22)

"Berger-Chef Schwenker erklart, wie sich Langfriststrategien und Renditestreben vereinbaren lassen." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

" Wiewohl ein Lehrbuch, das nicht ohne Formeln auskommen mag, ist das Werk leicht konsumierbar, mit vielen Zitaten und amusanten Episoden. So erfahrt man nebenher Wissenswertes uber clausewitzsche Kriegskunst und die Entstehungsgeschichte der Marke Mercedes. Ein Uberblick vor jedem Kapitel, Zusammenfassendes am Schluss wohltuende Redundanz bei diesem harten Stoff. Didaktisch ist das Buch gelungen, etwa mit Fragen zur Lernkontrolle. Mit ihrer wissenschaftlichen Analyse entkraften die Autoren die suffige Polemik, Strategie sei im Grunde nur die erste Ableitung des gesunden Menschenverstandes." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

"Querdenker oder Manager. Visionar oder Konformist. Strategisches Denken oder finanzielles Denken. Ein Spannungsfeld, in dem sich das gesamte Planungs- und Entscheidungssystem eines Unternehmens bewegt. ... In ihrem Buch entwickeln Roland Berger-CEO Schwenker und St. Gallen-Ordinarius Spremann ein Modell zur Uberwindung des Antagonismus der beiden Denkschulen." (in: W & V - Werben und Verkaufen, 2008, Issue 1-2, S. 55)

Strategisches oder finanzielles Denken, welcher der beiden Positionen ist der Vorzug zu geben? Das Buch beantwortet die Frage nicht mit einem Entweder-Oder, sondern mit einem Sowohl-Als-Auch . ... Es handelt sich also vornehmlich um eine theoretische Darstellung, die anhand praktischer Falle gepruft und konkretisiert wird. ... Viel Spass beim Lesen (http: //www.v-und-s.de/showart.html?id=460&action=print&PHPSESSID=147a05f80)

... So einfach und uberzeugend diese wissenschaftshistorischen Erklarungen klingen, so sind sie doch eine kleine Sensation. ... Dem Werk sind viele Leser zu wunschen. (in: Bilanz- und Buchhaltung, 2012, Issue 5, S. 3 f)

"


Aus den Rezensionen:

..". Die Autoren wollen nach eigenen Angaben die Kluft zwischen Bef�rwortern eines strategischen Managements und Anh�ngern finanzwirtschaftlich orientierter F�hrung �berwinden. ... Schwenker und Spreemann haben sich daf�r ein neues Lebenszyklus-Modell von Unternehmen ausgedacht: die vier Jahreszeiten. ... 'Die Kunst der F�hrung besteht heute darin, die Phasen einer Unternehmung oder ihrer Teile zu koordinieren', schreiben die Autoren. Ihr Modell soll Entscheidungshilfe sein, wenn Chefs wieder einmal die Advokaten beider polarisierender F�hrungskonzepte im eigenen Unternehmen unter einen Hut bringen m�ssen ..." (Bert Fr�ndhoff, in: Handelsblatt, 18. Dez. 2007, S. 22)

"Berger-Chef Schwenker erkl�rt, wie sich Langfriststrategien und Renditestreben vereinbaren lassen." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

..". Wiewohl ein Lehrbuch, das nicht ohne Formeln auskommen mag, ist das Werk leicht konsumierbar, mit vielen Zitaten und am�santen Episoden. So erf�hrt man nebenher Wissenswertes �ber clausewitzsche Kriegskunst und die Entstehungsgeschichte der Marke Mercedes. Ein �berblick vor jedem Kapitel, Zusammenfassendes am Schluss - wohltuende Redundanz bei diesem harten Stoff. ... Didaktisch ist das Buch gelungen, etwa mit Fragen zur Lernkontrolle. ... Mit ihrer wissenschaftlichen Analyse entkr�ften die Autoren ... die s�ffige Polemik, Strategie sei im Grunde nur die erste Ableitung des gesunden Menschenverstandes." (Dietmar Student, in: manager magazin, 2008, Issue 1, S. 126)

"Querdenker oder Manager. Vision�r oder Konformist. Strategisches Denken oder finanzielles Denken. Ein Spannungsfeld, in dem sich das gesamte Planungs- und Entscheidungssystem eines Unternehmens bewegt. ... In ihrem Buch entwickeln Roland Berger-CEO Schwenker und St. Gallen-Ordinarius Spremann ein Modell zur �berwindung des Antagonismus der beiden Denkschulen." (in: W & V - Werben und Verkaufen, 2008, Issue 1-2, S. 55)

"Strategisches oder finanzielles Denken, welcher der beiden Positionen ist der Vorzug zu geben? Das Buch beantwortet die Frage nicht mit einem 'Entweder-Oder', sondern mit einem 'Sowohl-Als-Auch'. ... Es handelt sich also vornehmlich um eine theoretische Darstellung, die anhand praktischer F�lle gepr�ft und konkretisiert wird. ... Viel Spa� beim Lesen ..." (http: //www.v-und-s.de/showart.html?id=460&action=print&PHPSESSID=147a05f80)

..". So einfach und �berzeugend diese wissenschaftshistorischen Erkl�rungen klingen, so sind sie doch eine kleine Sensation. ... Dem Werk sind viele Leser zu w�nschen." (in: Bilanz- und Buchhaltung, 2012, Issue 5, S. 3 f)

You may also be interested in...

Positioning: The Battle for Your Mind
Added to basket
The Art of Social Media
Added to basket
How to Think Strategically
Added to basket
25 Need-To-Know Management Models
Added to basket
Switch
Added to basket
£9.99
Paperback
Growth Hacker Marketing
Added to basket
Strategy Genius
Added to basket
£12.99
Paperback
How Life Imitates Chess
Added to basket
Making Ideas Happen
Added to basket
The McKinsey Way
Added to basket
The Concise 33 Strategies of War
Added to basket
Traction
Added to basket
£12.99
Paperback

Reviews

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.