Sichtweisen der Wechselkursbestimmung - Wirtschaftswissenschaftliche Beitrage 55 (Paperback)
  • Sichtweisen der Wechselkursbestimmung - Wirtschaftswissenschaftliche Beitrage 55 (Paperback)
zoom

Sichtweisen der Wechselkursbestimmung - Wirtschaftswissenschaftliche Beitrage 55 (Paperback)

(author)
£42.99
Paperback 270 Pages / Published: 25/09/1991
  • We can order this

Usually dispatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket
Die Aufbruchstimmung der spaten siebziger Jahre im Gebiet der Wechselkurstheorie hat sich gelegt. Der Auftrieb beruhte damals vor allem darauf, daB eine ganz neue Sichtweise der Wechselkursbe- stimmung entstand: An der - die Okonomen zunachst irritierenden - Beobachtung, daB die Wechselkurse eine Variabilitat zeigten, wie man sie sonst nur von den Finanzmarkten her kannte, entzUndete sich die naheliegende Grundidee, daB der Wechselkurs Uberhaupt als ein "asset"-Preis aufzufassen ist, der durch das momentane Gleich- gewicht auf den Finanzmarkten determiniert wird. Diese neue fi- nanzmarkttheoretische Sichtweise der wechselkursbestimmung wurde mit dem Anspruch vorgetragen, die "traditionelle Theorie" radikal in Frage zu stellen. Nach anfanglich durchaus ermutigenden empiri- 1 schen tlberprUfungen folgte dann sehr schnell die empirische Er- nUchterung. Vor allem die vielbeachteten Arbeiten von Meese und Rogoff, in denen die vellig unbefriedigende PrognosegUte der bekannten Finanzmarktmodelle herausgestellt wurde, haben zu dieser 2 ErnUchterung beigetragen. Aber schwerwiegender war vielleicht noch, daB die Finanzmarktan- satze sich gegenUber dem spektakularen Kursverlauf des US-Dollars in den achtziger Jahren, dem Anstieg bis 1985 und der nachfolgen- den starken Abwertung, als vellig hilflos erwiesen. Die partielle Abkehr von den Finanzmarktansatzen zeigte sich dann auch darin, daB die Erklarung fUr diese Kursentwicklung in neuen Adhocerien, vor allem in sogenannten "speculative bubbles" und "sunspot 3 equilibria," gesucht wurde. Mittlerweile zeichnet sich eine Ent- wicklung ab, die fUr viele wirtschaftstheoretische und wirt- schaftspolitische Debatten so typisch ist: Am Anfang ist die De- 1) Hier sind insbesondere zu nennen die Arbeiten von Bilson (1978b), Frenkel (1976) und Frankel (1979b).

Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
ISBN: 9783790805611
Number of pages: 270
Weight: 460 g
Dimensions: 246 x 189 x 14 mm

You may also be interested in...

The Death of Money
Added to basket
The Economist Guide to Country Risk
Added to basket
False Dawn
Added to basket
£8.99
Paperback
Bad Banks
Added to basket
£8.99
Paperback
The Bottom Billion
Added to basket
£9.99
Paperback
The Age of Turbulence
Added to basket
Stress Test
Added to basket
£9.99
Paperback
False Economy
Added to basket
£9.99
Paperback
The Globalization Paradox
Added to basket
Fault Lines
Added to basket
£13.99
Paperback
For All the Tea in China
Added to basket
Bad Samaritans
Added to basket
£9.99
Paperback
Making Globalization Work
Added to basket

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.