Redewiedergabe in fruhneuzeitlichen Hexenprozessakten: Ein Beitrag zur Geschichte der Modusverwendung im Deutschen - Studia Linguistica Germanica (Hardback)
  • Redewiedergabe in fruhneuzeitlichen Hexenprozessakten: Ein Beitrag zur Geschichte der Modusverwendung im Deutschen - Studia Linguistica Germanica (Hardback)
zoom

Redewiedergabe in fruhneuzeitlichen Hexenprozessakten: Ein Beitrag zur Geschichte der Modusverwendung im Deutschen - Studia Linguistica Germanica (Hardback)

(author)
£163.50
Hardback 617 Pages / Published: 16/11/2006
  • Not available

This product is currently unavailable.

  • This item has been added to your basket
Die Studie geht der Frage nach, welche Prinzipien die Modusverwendung in der fruhneuzeitlichen Kanzleisprache steuern. Grundlage der Untersuchung bildet ein regional differenziertes Textkorpus von 105 Hexenverhoerprotokollen aus dem binnendeutschen Sprachraum, die hauptsachlich aus der Zeit von 1580- 1650 stammen. Die moegliche Wirkung aller denkbaren Faktoren, die sich auf Verwendung des Konjunktivs in der indirekten Rede auswirken koennen- wie zum Beispiel das Tempus der Redeeinleitung oder auch der Konjunktiversatz bei Modusambivalenz -, werden zum ersten Mal anhand eines von der Textsorte her weitgehend homogenen Korpus fruhneuzeitlicher Kanzleisprachen untersucht. Die fur die einzelnen Sprachlandschaften ermittelten Regularitaten der Modusverwendung lassen die im Neuhochdeutschen zu beobachtenden Verwendungstendenzen des Konjunktivs der Redewiedergabe in einem neuen Licht erscheinen. Die zugrunde gelegten Texte lagen bis vor kurzem lediglich in handschriftlicher UEberlieferung vor und wurden zum Teil eigens fur diese Studie transkribiert. Ein umfangreicher Quellenanhang macht diese Untersuchung auch fur die historische Hexenforschung interessant.

Publisher: De Gruyter
ISBN: 9783110190977
Number of pages: 617
Weight: 1017 g
Dimensions: 230 x 155 x 33 mm


MEDIA REVIEWS

"Insgesamt handelt es sich bei der vorliegenden Arbeit um eine detailreiche, methodisch durchdachte und thematisch innovative sprachhistorische Untersuchung zum schwierigen Thema Redewiedergabe und Moduswahl im Fruhneuhochdeutschen. Mit den gewahlten Auszugen aus Hexenprozessakten, die in erster Linie als kanzleisprachliche Gebrauchstexte mit einem hohen Anteil an verschriftlichter indirekter Rede herangezogen werden, erschliesst die Autorin nicht nur ein bislang von der Sprachwissenschaft vernachlassigtes Quellenkorpus, sondern eroeffnet unter Betonung des Faktors Region grundsatzlich neue Perspektiven auf die Modusverwendung im 16. und 17. Jahrhundert."
Claudia Kauertz in: http: //www.sehepunkte.de/2008/07/12946.html

"Die Edition ausgewahlter Quellen im Anhang, die eigens fur diese Arbeit transkribiert worden sind, erhoeht ausserdem den Wert der vorl. Monographie."
Hiroyuki Takada in: Germanistik 1-2/2007

You may also be interested in...

Confabulations
Added to basket
£7.99
Paperback
Because Internet
Added to basket
Don't Believe A Word
Added to basket
Political Correctness Gone Mad?
Added to basket
Reading: A Very Short Introduction
Added to basket
Lawyers Latin
Added to basket
£9.99
Hardback
Lost in Translation
Added to basket
Think Again
Added to basket
How to Argue with a Cat
Added to basket
The New Penguin Russian Course
Added to basket
Word Nerd
Added to basket
£8.99
Hardback
Mythologies
Added to basket
£9.99
Paperback
Latin Via Ovid
Added to basket
£31.50
Hardback
An Unkindness of Ravens
Added to basket
Have You Eaten Grandma?
Added to basket
The Will to Power
Added to basket

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.