Your Waterstones card is changing, introducing...
TELL ME MORE
Medizin Und Arzte Im Deutschen Judentum Der Reformara: Die Architektur Einer Modernen Judischen Identitat - Judische Religion, Geschichte Und Kultur (JRGK) 15 (Hardback)
  • Medizin Und Arzte Im Deutschen Judentum Der Reformara: Die Architektur Einer Modernen Judischen Identitat - Judische Religion, Geschichte Und Kultur (JRGK) 15 (Hardback)
zoom

Medizin Und Arzte Im Deutschen Judentum Der Reformara: Die Architektur Einer Modernen Judischen Identitat - Judische Religion, Geschichte Und Kultur (JRGK) 15 (Hardback)

(author)
£43.00
Hardback 300 Pages / Published: 15/06/2011
  • We can order this

Usually despatched within 2 weeks

  • This item has been added to your basket
English summary: Eberhard Wolff investigates, how a modern Jewish identity from mid 18th to mid 19th century was shaped by German Jewish physicians and through medical reform debates like the ones on early burial and circumcision. German text. German description: Arzte und Medizin waren Brennpunkte des grundlegenden kulturellen Wandels, den die Juden in Deutschland in der Zeit der Haskala (der judischen Aufklarung) und der sich anschliessenden Reformara bis ca. 1850 durchmachten. Eberhard Wolff arbeitet anhand von Detailstudien heraus, dass ein modernes, variables Verstandnis vom Judischsein und eine differenziert konstruierte judische Identitat in dieser Zeit gerade unter judischen Arzten entwickelt und gerade anhand medizinisch relevanter Themen diskutiert wurden. An lokalen Beispielen wie Berlin, Hamburg, Gottingen und Dresden werden Themen wie der Reformeifer und das sakularisierte Berufsverstandnis judischer Arzte untersucht sowie Reformdebatten um die fruhe Beerdigung, die judische Beschneidung oder die Krankenbesuchsgesellschaften einer Analyse unterzogen. Das entwickelte moderne judische Selbstverstandnis hatte eine komplexe Architektur, die weit uber simple Assimilation oder ein einfaches Modell hybrider Verschmelzung mit burgerlichen Werten hinausging. So unterschieden judische Arzte mit einem professionellen Habitus gezielt zwischen ihrer arztlichen und ihrer judischer Identitat. In Reformdebatten etablierten sie sich als weltliche Experten des Judischen und entwickelten ein kulturelleres Verstandnis des Judischseins mit neuen Leitwerten und Legitimationen, das kompatibel war mit den Anforderungen der Moderne, ohne mit den judischen Traditionen generell zu brechen. Ihr judisches Selbstverstandnis mit sektoriellen und situativen Differenzierungen sowie bewussten Asymmetrien war der Versuch einer Stabilisierung judischer Identitat im historischen Wandel. Es war eine eigenstandige kulturelle Leistung aufgrund eines originaren Modernisierungswillens und nicht nur, um Anerkennung in der christlichen Mehrheitsgesellschaft zu finden.

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co KG
ISBN: 9783525569436
Number of pages: 300
Weight: 1723 g

You may also be interested in...

Goddesses
Added to basket
£21.99
Hardback
Theology: A Very Short Introduction
Added to basket
Apologia Pro Vita Sua
Added to basket
The Myth of the Goddess
Added to basket
Conscience: A Very Short Introduction
Added to basket
Patience and Gratitude
Added to basket
The Lives of Man
Added to basket
The John Betjeman Hymnbook
Added to basket
Lost Scriptures
Added to basket
£9.99
Paperback
Lost Christianities
Added to basket
Collected Critical Writings
Added to basket
The Holy Science
Added to basket

Reviews

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.