Freiwillige Gerichtsbarkeit Und Zivilprozess II- (1935-1942): Ausschuesse Fuer Freiwillige Gerichtsbarkeit (1935-1939) Und Fuer Buergerliche Rechtspflege (1937-1942) - Akademie Fuer Deutsches Recht 1933-1945 21 (Hardback)
  • Freiwillige Gerichtsbarkeit Und Zivilprozess II- (1935-1942): Ausschuesse Fuer Freiwillige Gerichtsbarkeit (1935-1939) Und Fuer Buergerliche Rechtspflege (1937-1942) - Akademie Fuer Deutsches Recht 1933-1945 21 (Hardback)
zoom

Freiwillige Gerichtsbarkeit Und Zivilprozess II- (1935-1942): Ausschuesse Fuer Freiwillige Gerichtsbarkeit (1935-1939) Und Fuer Buergerliche Rechtspflege (1937-1942) - Akademie Fuer Deutsches Recht 1933-1945 21 (Hardback)

(editor)
£110.95
Hardback 796 Pages / Published: 25/09/2013
  • We can order this

Usually dispatched within 2 weeks

  • This item has been added to your basket
Der Quellenband bringt zunachst die Protokolle uber die Beratungen des Ausschusses fur Freiwillige Gerichtsbarkeit, die unter der Leitung des Staatssekretars des Reichsjustizministeriums Franz Schlegelberger uber Reformfragen des FGG beriet. Der zweite Teil der Edition bildet die Fortsetzung der in Band VI dokumentierten Beratungen zur Zivilprozessreform von 1934 bis 1937 fur die Zeit von Ende 1937 bis 1942. In den Beratungen dieses Ausschusses unter dem Vorsitz von Erich Volkmar (Leiter der Abteilung des RJM fur Burgerliches Recht und Zivilprozessrecht) und unter dem Unterausschussvorsitzenden Friedrich Lent (Professor in Erlangen) wurden alle wichtigen Themen der Zivilprozessreform (u.a. Gerichte, Streitgegenstand, Einzelrichter, Versaumnisurteil, Berufung, Revision sowie Novenrecht in der Berufungsinstanz) behandelt, die auch nach 1945 die Prozessreformen der Bundesrepublik beschaftigt haben. Die Beratungen, an denen auch oesterreichische Juristen teilnahmen, fuhrten zu einer umfassenden Auseinandersetzung mit dem oesterreichischen Zivilprozess von 1895 und geben einen detaillierten Einblick in die vom nationalsozialistischen Gedankengut nicht unbeeinflussten Reformideen einiger Ausschussmitglieder wie Martin Jonas (Senatsprasident des IV., familienrechtlichen Senats des Reichsgerichts), der fur eine Auflockerung der Verhandlungsmaxime eintrat.

Publisher: Peter Lang AG
ISBN: 9783631643921
Number of pages: 796
Weight: 1290 g
Dimensions: 230 x 160 mm

You may also be interested in...

The Strange Death of Europe
Added to basket
£9.99   £7.99
Paperback
The Shortest History of Europe
Added to basket
Operation Market-Garden 1944 2
Added to basket
Travellers in the Third Reich
Added to basket
1000 Years of Annoying the French
Added to basket
Tyll
Added to basket
£18.99
Hardback
The Romanovs
Added to basket
Lotharingia
Added to basket
£12.99   £10.99
Paperback
Stasiland
Added to basket
£9.99
Paperback
Storm of Steel
Added to basket
£9.99
Paperback
Chastise
Added to basket
£25.00
Hardback
Roller-Coaster
Added to basket
£12.99   £10.99
Paperback
SPQR
Added to basket
£10.99   £8.99
Paperback
The Cut Out Girl
Added to basket
£9.99
Paperback
Chernobyl
Added to basket
£9.99   £7.99
Paperback
Tyll
Added to basket
£18.99   £15.99
Hardback

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.