Dobutamin: Eine Neue Sympathomimetische Substanz - Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine 118 (Paperback)
  • Dobutamin: Eine Neue Sympathomimetische Substanz - Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine 118 (Paperback)
zoom

Dobutamin: Eine Neue Sympathomimetische Substanz - Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine 118 (Paperback)

(editor)
£46.99
Paperback 81 Pages / Published: 10/12/1978
  • We can order this

Usually dispatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket
Die Pharmakotherapie des HerzversageI). s gleich welcher Ursache wird heute in immer weite- rem M~e den pathophysiologischen Mechanismen der zugrunde liegenden FunktionsstOrun- gen des Herzens angep~t. Drei Einflu~gro~en sind bekannt, tiber die die Kontraktions- und Fi:irderleistung des Herzens beeinflu~t werden kann: 1. der inotrope Zustand des Myokards oder die Kontraktilitat, 2. die prasystolische Faserspannung oder die Vorbelastung (Frank-Straub-Starling-Mechan- mus) und 3. die Nachbelastung. In der Pharmakotherapie der HerzinsuffIzienz und des Schocks werden aIle 3 Mechanismen therapeutisch genutzt. Hierbei hat sich das Konzept der adrenergen Receptoren als besonders fruchtbar erwiesen. 1st doch hierdurch eine bedeutsame Entwicklung im Verstandnis der phar- makologischen Wirkungen am Herzen und an der Kreislaufperipherie eingeleitet worden. 1m- mer mehr spezifisch wirkende, stimulierende oder blockierende Substanzen wurden entwickelt und therapeutisch eingesetzt. Hierbei ist sehr deutlich eine Tendenz zur Entwicklung solcher Substanzen zu erkennen, die mi:iglichst isolierte kardiale oder peripher vasculare Wirkungen be- sitzen, die sich auf einen oder wenige Receptortypen richten lassen, so da~ eine gezielte Beein- flussung von kardiovascularen FunktionsstOrungen mi:iglich wird. Dabei werden heute zuneh- mend positiv-inotrope, d. h. ~l-Receptorenstimulierende Substanzen in Kombination mit peri- pher gefaf~erweiternden, also Q-blockierenden Medikamenten in Kombination verwendet. FUr die Steuerung des veni:isen Zustroms zum Herzen werden venendilatierende oder den Venen- tonus beeinflussende Medikamente verwendet. Unter bestimmten Bedingungen werden auch a-Receptoren-stimulierende, also den Arteriolentonus erhi:ihende Medikamente zusammen mit positiv-inotrop wirkenden Substanzen benutzt, je nach Ausgangslage der kardiovascuHiren Funktionssti:irung.

Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
ISBN: 9783540090779
Number of pages: 81
Weight: 188 g
Dimensions: 244 x 170 x 5 mm

You may also be interested in...

Concise Medical Dictionary
Added to basket
The Immortal Life of Henrietta Lacks
Added to basket
Contented Dementia
Added to basket
£14.99
Paperback
NHS SOS
Added to basket
£8.99
Paperback
The Story of San Michele
Added to basket
The Scourging Angel
Added to basket
Black's Student Medical Dictionary
Added to basket
How Everyone Became Depressed
Added to basket
Switch on Your Brain
Added to basket
How to Read a Paper
Added to basket
Introduction to Health Economics
Added to basket
The Citadel
Added to basket
£16.99
Paperback

Reviews

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.