Deutung Des Begriffs Physikalische Theorie Und Axiomatische Grundlegung Der Hilbertraumstruktur Der Quantenmechanik Durch Hauptsatze Des Messens - Lecture Notes in Physics 4 (Paperback)
  • Deutung Des Begriffs Physikalische Theorie Und Axiomatische Grundlegung Der Hilbertraumstruktur Der Quantenmechanik Durch Hauptsatze Des Messens - Lecture Notes in Physics 4 (Paperback)

Deutung Des Begriffs Physikalische Theorie Und Axiomatische Grundlegung Der Hilbertraumstruktur Der Quantenmechanik Durch Hauptsatze Des Messens - Lecture Notes in Physics 4 (Paperback)

, , , ,
£38.99
Paperback Published: 01/01/1970
  • We can order this

Usually despatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket

Check Marketplace availability

Die Quantenmechanik hat seit ihrem Beginn immer wieder diskutierte Pro bleme in Bezug auf ihre "Interpretation" gestellt. Auch heute noch wer den die Fragen nach der Rolle des Bewusstseins, nach Objektivitat oder Subjektivitat, nach der Bedeutung der sogenannten "Reduktion der Wellen pakete" mit aller Leidenschaftlichkeit diskutiert. Viele meinen, dass nur eine Anderung der klassischen Aussagelogik zu einer mehrwertigen "Wahr scheinlichkeitslogik" es ermoglicht, die Quantenmechanik zu interpretieren. Die Leidenschaftlichkeit, mit der alle diese Fragen diskutiert werden, zeigt zweierlei: 1. Dass die Grundaussagen der Quantenmechanik begrifflich viel zu ver schwommen sind, so dass die einzelnen durchaus verschiedene In halte bei Benutzung desselben Wortes meinen. Solche unklaren Be griffe sind "Zustand," "Observable," "Beobachter," "Eigenschaft," "Aussage" (Proposition) und ahnliche. 2. Dass die Diskussion der vermeintlich nur physikalischen Fragen tat sachlich in der Tiefe beherrscht wird von "philosophisch - weltan schaulichen" Vorentscheidungen. Die entscheidende Grundstruktur derQuantenmechanik, die zu den erwahn ten Fragestellungen fuhrt, ist die Benutzung von Operatoren des Hilbert raumes zur Beschreibung der Wahrscheinlichkeit von Messergebnissen, wie es kurz in Kapitel I rekapituliert wird. Kapitel I versucht die bekannte Zusammenfassung der quantenmechanischen Grundpostulate nach J. v. Neumann zu formulieren, damit der Leser an Bekanntes anschliessen kann. Kapitel I erhebt daher keinen Anspruch, eine systematische axiomatische Formulierung im Sinne der Mathematik zu sein; IV im Gegenteil soll Kapitel I als Zusammenfassung heuristischer Prinzipien noch einmal, kurz die "Bedurftigkeit" nach einer echten Grundlegung der Quantenmechanik auf

Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
ISBN: 9783662242711

You may also be interested in...

Your review has been submitted successfully.

We would love to hear what you think of Waterstones. Why not review Waterstones on Trustpilot?


Review us on Trustpilot