Das Pressen Und Gesenkschmieden Der Nichteisenmetalle - Werkstattba1/4cher 41 (Paperback)
  • Das Pressen Und Gesenkschmieden Der Nichteisenmetalle - Werkstattba1/4cher 41 (Paperback)
zoom

Das Pressen Und Gesenkschmieden Der Nichteisenmetalle - Werkstattba1/4cher 41 (Paperback)

(author)
£42.99
Paperback 50 Pages / Published: 01/01/1955
  • We can order this

Usually dispatched within 3 weeks

  • This item has been added to your basket
Entwicklung des WarmpreB- und Gesenkschmiedeverfahrens. Da Deutschland arm ist an Metallerzen, besonders an Kupfer und Zinn, und diese Rohstoffe fast ausschlieBlich aus dem Auslande bezogen wurden, hat schon friihzeitig das Be- streben eingesetzt, mit diesen Metallen moglichst h uszuhalten und ihre Verar- beitung auf das sorgsamste durchzubilden. Anstatt der hochhaltigen Bronzen mit 80-- -95 % Cu, Rest Sn, oder RotguB mit 80---90% Cu, einem Zusatz von Sn, Rest Zn, versuchte man billigere, kupfer- arme Messinglegierungen zu verwenden. Nun zeigte es sich, daB bei Messing unter 63 % Cu beim GieBen erhebliche Schwierigkeiten dadurch eintreten, daB die Legierungen zum Seigern und zu RiB- 2 bildungen neigen - Die Festigkeitseigenschaften dieser Legierungen waren auch nicht giinstig. Bei den Versuchen, Messing mit hochstens 60% Cu zu verwenden, stellte man fest, daB diese Legierungen sich zwar schlecht vergieBen, aber sich desto besser warm schmieden lassen. Das \Varmpressen und Gesenkschmieden von Messing ist Ende des vorigen Jahrhunderts zuerst in Deutschland eingefUhrt worden. Bereits im Jahre 1891 hat die Deutsche Delta-Metall-Gesellscha ft, Dusseldorf-Grafenberg, Metallschmiede- teile unter ('inem Fallhammer hergestellt, und um die Jahrhundertwende hat die AEG die Erzeugung von geschmiedeten Messingteilen fiir elektrische Kontakt- stucke sowie fiir Ausrustungsteile fUr Gas- und \Vasserleitungen in groBerem Um- fange aufgenommen. Erst spater, nachdem Metall-Schmiedeteile nach England ausgefUhrt worden waren, hat sich auch dort die Herstellung eingefUhrt. In ameri- kanischen Zeitschriften wird berichtet, daB die Erzeugung von Metall-Schmiede- teilen erst wahrend des 1. Weltkrieges aufgenornmen und hauptsachlich zur Her- stellung vonZiinderteilen angewendet wurde.

Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
ISBN: 9783540019671
Number of pages: 50
Weight: 82 g
Dimensions: 229 x 152 x 3 mm
Edition: 2nd 2. Aufl. ed.

You may also be interested in...

Engineering Fundamentals
Added to basket
Engineering
Added to basket
£9.99
Paperback
The C++ Programming Language
Added to basket
Brunel in Bristol
Added to basket
MATLAB Demystified
Added to basket
£21.99
Paperback
BTEC First in Engineering Student Book
Added to basket
BTEC National Engineering, 3rd ed
Added to basket
Mathematics for Engineers (with CD)
Added to basket
Engineering Science, 6th ed
Added to basket
Crossing the Chasm
Added to basket
The C++ Programming Language
Added to basket

Reviews

Please sign in to write a review

Your review has been submitted successfully.